Biografie

1959 geboren in Linz, Österreich
1977–1982 Universität für angewandte Kunst Wien
1996 Msgr.-Otto-Mauer-Preis
2004 Preis der Stadt Wien für bildende Kunst
Lebt in Wien

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017
Blaue Lagune, Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Wien
2016
Galerie422, Gmunden
2015
Galeria Heinrich Ehrhardt, Madrid
Otto Zitko – Cardboards, Krobath, Berlin
Galerie Gölles, Fürstenfeld
2014
Line Up!, Museum Angerlehner, Wels
Galerie am Stein, Schärding
2013
Otto Zitko - day and night - night and day, Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck
Otto Zitko, Galerie der Stadt Wels
2012
The Essential Collection Zürich
Haus der Kunst St. Josef, Solothurn
Otto Zitko - Pavel Háyek, Dům umění města Brna, Brünn
2011
Krobath, Wien
de corrido, Galería Heinrich Ehrhardt, Madrid
2010
Galerie 422, Gmunden
Me, Myself and I – Otto Zitko and Louise Bourgeois, Arnolfini, Bristol
getting hot, Krobath, Berlin
2009
KLERKX, Mailand
2008
Galerie Krobath Wimmer, Wien
arte-ria, Locarno
espacio marte, Mexico City
2007
Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck
Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK), Leipzig
2006
Galería Heinrich Ehrhardt, Madrid (mit Herbert Brandl)
Galerie Krobath Wimmer, Wien
Bunkier Sztuki, Contemporary Art Gallery Krakau
2005
Museum of Contemporary Art Kiasma, Helsinki
Galerie am Stein, Schärding
2004
Österreichisches Kulturforum Prag
Mährische Galerie Brünn (mit Josef Dabernig)
Na bidýlku, Brünn (mit Josef Dabernig)
2003
Cheim & Read, New York
Franz West Vis-à-Vis Otto Zitko, Tim Van Laere Gallery, Antwerpen (mit Franz West)
Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck
Galerie 422 Margund Lössl, Gmunden
2002
Galería Heinrich Ehrhardt, Madrid
Galerie de l’École des Beaux-Arts, Caen
Galerie 3, Klagenfurt
2000
Cheim & Read, New York
Galerie Krobath Wimmer, Wien
1999
Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck
Rupertinum, Museum der Moderne, Salzburg
1997
Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck
9th Triennale India, National Gallery of Modern Art, New Delhi
1996
Galerie Christine König, Wien
1995
Galerie Rodolphe Janssen, Brüssel
Galeria Potocka, Krakau
1994
Kunsthalle Bern, Bern
Kunstverein in Hamburg, Hamburg
Culturcentrum Wolkenstein, Stainach
1993
Na bidýlku, Brünn
1992
Secession, Wien
Galerie Rodolphe Janssen, Brüssel
Galerie Peter Pakesch, Wien
1991
Jänner Galerie, Wien
1990
Galerie Grässlin-Ehrhardt, Frankfurt/Main
Galerie Stadtpark, Krems
BWZ, The Renaissance Society at the University of Chicago (mit Herbert Brandl und Franz West)
Stichting de Appel, Amsterdam (mit Franz West)
1988
Graphische Sammlung Albertina, Wien
1989
Galerie Peter Pakesch, Wien
1987
Galerie Zwirner, Köln
Galerie Peter Pakesch, Wien
1986
Galerie Borgmann Capitain, Köln
1985
Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt/Main
Galerie Peter Pakesch, Wien
Galerie Jean Bernier, Athen
1984
Museum van Hedendaagse Kunst, Gent
1983
Galerie Peter Pakesch, Wien
Galerie Aky Bleich, Graz

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2017
Big Paper, CIRCUS EINS, Aktuelle Kunst, Putbus, Ostseeinsel Rügen
Ist Eros der eben jetzt von mir beobachtete Planet?, Goldbergkunst e.V., Goldberg, Mecklenburg Vorpommern
Abstract Painting Now!, Kunsthalle Krems
Kontinuität und Brüche  – Wege der Neuen Malerei der 80er-Jahre Museum Liaunig, Neuhaus / Suha
Open the Link – 20 Jahre Sammlung Gegenwartskunst, Stift Admont, Admont
2016
Malerei im Wandel–Die Sammlung Ploner, Neue Galerie, Graz
Tief.Dunkel II, Galerie Menotti, Baden
Ein Original von … (IV), Galerie Gölles, Fürstenfeld
2015
Im Licht der Öffentlichkeit Österreichische Kunst nach 1945, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck
Ein Original von …(III), Galerie Gölles, Fürstenfeld
FLIRTING WITH STRANGERS – Begegnungen mit Werken aus der Sammlung, 21er Haus, Wien
Ballgasse 6. Galerie Pakesch und die Kunstszene der 80er, Wien Museum, Wien
Selbstverständlich Malerei! – Die Sammlung Ploner, Österreichische Galerie Belvedere, Wien
Die achtziger Jahre in der Sammlung des MUSA, MUSA, Wien
Die wilden Jahre, Essl Museum, Klosterneuburg
2014
Manifesta 10, Eremitage – General Staff Building, St. Petersburg
Netz – Vom Spinnen in der Kunst, Kunsthalle zu Kiel
2013
Trait papier II - Ein Essay zur Zeichnung der Gegenwart, Kunsthalle Palazzo, Liestal
A.E.I.O.U. | Österreichische Aspekte in der Sammlung Würth, Sammlung Würth, Künzelsau-Gaisbach
Schöpferische Dichte – Österreichische Kunst aus fünf Jahrzehnten, artroom Würth-Austria, Böheimkirchen
Franz West: The Viennese Friend, Museum Alex Mylona, Athen – Macedonian Museum of Contemporary Art, Thessaloniki
Abstrakte Fotografie, Krobath Berlin
2012
Zeichnung, Galerie 422, Gmunden
Abstraktion.Figuration, Kunstmuseum Sotschi
Die Sammlung, 21er Haus, Wien
Sammlung Sigrid und Franz Wojda. Ein Leben mit zeitgenössischer Kunst, Museum Moderner Kunst Kärnten
2011
Die Sammlung Mezzanin. Eine Auswahl, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz
Museum der Wünsche, mumok, museum moderner kunst stiftung ludwig wien
DIE 80er: NEUE MALEREI Collected #1, Tresor Bank Austria Kunstforum, Wien
Die Sammlung 1900–2011. 11 Räume, 11 Jahrzehnte, 11 Interventionen, Lentos Kunstmuseum, Linz
2010
Ringturm.Kunst, Sammlung Vienna Insurance Group, Leopold Museum, Wien
Malerei: Prozess und Expansion – Von den 1950er Jahren bis heute, mumok, museum moderner kunst stiftung ludwig wien
"Ich weiß gar nicht, was Kunst ist" Einblicke in ein private Sammlung, MARTa Herford, Herford
2009
Die Kunst ist super!, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin
Désire. Deux collections en dialogue, LAAC / FRAC Nord-Pas de Calais, Dunkerque
Haydn Explosiv. Eine europäische Karriere am Fürstenhof der Esterházy, Sala Terrena, Schloss Esterházy, Eisenstadt
2008
No Leftovers, Kunsthalle Bern, Bern
The Alliance, doART Beijing und Seoul, Gallery Hyundai Company
2007
Magic Line, MUSEION – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, Bozen
2006
Landscape in Your Mind, Österreichisches Kulturforum
Soleil Noir. Depression und Gesellschaft, Salzburger Kunstverein, Salzburg
Esquiador en el fondo de un pozo, La Colección Jumex, Ecatepec
2005
Paint on Metal: Modern and Contemporary Explorations and Discoveries, Tucson Museum of Art, Tucson, AZ
Neue abstrakte Malerei aus Österreich, Shanghai Art Museum, Schanghai; National Art Museum of China, Peking; Shaanxi Province Art Museum, Xi’an; Guangdong Museum of Art, Guangzhou
(my private) HEROES, Museum MARTa Herford
International Novosibirsk Biennial of Modern Graphics, Novosibirsk State Art Museum, Novosibirsk
China retour, mumok, museum moderner kunst stiftung ludwig wien
2003
Himmelschwer – Transformationen der Schwerkraft, Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas, Landesmuseum Joanneum, Graz
slow (e)motion oder der entschleunigte Raum, Kölnischer Kunstverein, Köln
© EUROPE EXISTS, MMCA, Macedonian Museum of Contemporary Art, Thessaloniki
Simple Marks, Cheim & Read, New York
LokoMotive – Die Kunst ist am Zug, Kulturhauptstadt Europas, Graz
2002
Naturbegriffe, Blicke, Galerie Krobath Wimmer, Wien
Uncommon Denominator, MASS MoCA, Massachusetts Museum of Contemporary Art, North Adams, MA
2001
images / imaginations, Galeria Potocka, Krakau
International Contemporary Art, Museo de Arte Moderno / Museum of Modern Art, Mexico City
2000
Die Intelligenz der Hand. Europäische Meisterzeichnungen von Picasso bis Beuys, Rupertinum, Museum der Moderne, Salzburg
1999
Signed Places, Centre for Contemporary Art Ujazdowski Castle, Warschau
dAPERTutto, Biennale di Venezia, Venedig
1998
Das Jahrhundert der künstlerischen Freiheit, Secession, Wien
1997
Epicenter Ljubljana, Moderna galerija Ljubljana
Form und Funktion der Zeichnung heute, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt/Main
1996
De Rode Poort / The Red Gate, S.M.A.K., Stedelijk Museum voor Actuele Kunst, Gent
Malerei in Österreich 1945–1995. Die Sammlung Essl, Künstlerhaus, Wien
Kunst aus Österreich 1896–1996, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
1995
On peut bien sûr tout changer, École d’Architecture, Rouen
1 : 1 Wandmalerei, Künstlerwerkstatt Lothringerstraße München
Skizzen, Modelle, Notizen, Raum aktueller Kunst, Wien
1994
Lokalzeit – Wiener Material im Spiegel des Unbehagens, Raum Strohal, Wien; Moderna galerija Ljubljana; Palazzo Querini Stampalia, Venedig
1993
Galerie Sylvana Lorenz, Paris
1991
Körper und Körper, Grazer Kunstverein, Graz
1990
Einleuchten, Deichtorhallen, Hamburg
1989
Open Mind, Museum van Hedendaagse Kunst, Gent
1988
Aus Wien. Positionen des Aufbruchs, Bonner Kunstverein, Bonn
1987
Europalia – Aktuelle Kunst in Österreich, Museum van Hedendaagse Kunst, Gent
Im Rahmen der Zeichnung – Im Lauf der Zeichnung, Secession, Wien
1986
Hacken im Eis, Kunsthalle Bern, Bern; Museum des 20. Jahrhunderts, Wien
Aperto, Biennale di Venezia, Venedig
Die Wahlverwandtschaften – Zitate, Grazer Kunstverein, Graz
Zeichen und Gesten, Secession, Wien
1985
Vom Zeichnen, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt/Main; Museum des 20. Jahrhunderts, Wien
1984
Woher sind wir wieso gekommen, Im Klapperhof 33, Köln; Forum Stadtpark, Graz
1983
La imagen del animal / Animals for a possible bestiarium, Madrid
1982
Dort ist ein Fels …, Galerie Peter Pakesch, Wien

Permanente Installationen (Auswahl)

2000–2017 diverse Privatsammlungen
2017 Haus Kapelle, Ostseeinsel Rügen
2012 Headquarter, Österreichische Volksbanken AG, Wien
2011 Hofstallung, mumok – museum moderner kunst stiftung ludwig wien
2009 Premium Point, Bukarest
2006 Restaurant Skopik & Lohn, Wien
2003 MMCA, Macedonian Museum of Contemporary Art, Thessaloniki
Pfarrkirche St. Andrä, Graz
2001 Universitätsklinik, Innsbruck
Grand Hyatt, Berlin
1999 Universität Innsbruck
1998 Grand Hyatt, Berlin
1996 S.M.A.K., Stedelijk Museum voor Actuele Kunst, Gent
1994 Business-Park Wien