Hemma Schmutz, Lentos Kunstmuseum Linz / Ingeburg Wurzer, Atelier Otto Zitko Wien (Hg.)

Hardcover
24,5 x 29 cm
264 Seiten, ca. 170 farb. Abb.
Deutsch/Englisch/Spanisch
ISBN 978-3-86859-557-4
Jovis Verlag Berlin, 2019

https://www.jovis.de/de/buecher/details/product/otto-zitko-retroprospektiv.html

Ausstellungsdauer: 7. Juni bis 15. September 2019

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr, Donnerstag 10–21 Uhr
Montag geschlossen (außer 10.06. und 9.09.)

LENTOS Kunstmuseum Linz
Ernst-Koref-Promenade 1
4020 Linz

https://www.lentos.at/html/de/5438.aspx

Tom Trevor, Arnolfini, Bristol, Ingeburg Wurzer, Atelier Otto Zitko, Wien (Hg.), Berlin 2011.
Die Erfahrung angesichts der raumgreifenden Wandzeichnungen Otto Zitkos beschreibt Tom Trevor als die „eines Verschlungenwerdens durch ein überwältigendes, intensiv berührendes Environment“, das die BetrachterInnen „physisch und mental direkt mit einer umfassenden subjektiven Realität zu konfrontieren“ scheint.

Hemma Schmutz, Barbara Steiner, Ingeburg Wurzer (Hg.), Berlin 2008
Verschlungen wirbelnde Linien, die den Betrachter von allen Seiten umfangen – die Bilder von Otto Zitko sprengen jeden Rahmen. In großformatigen, raumgreifenden Wandzeichnungen und -malereien untersucht der österreichische Künstler das Verhältnis von Zeichnung und Raum, von zeichnerischer Geste und gebauter Architektur.